Die Entsorgung von Schrott

Was wird als Schrott bezeichnet?

Bei Schrott handelt es sich um eine Reihe von Metallen, die ohne Verluste und qualitative Einbußen eingeschmolzen und anschließend wiederverwertet werden. Dieser Recyclingprozess ist derzeit bei keinem anderen Material ohne Qualitätseinbußen möglich. Der Schrottentsorgung zugeführt werden können zunächst sämtliche Erzeugnisse oder Abfälle aus Stahl, Eisen oder Guss sowie Gegenstände, deren Eisenanteil wenigstens 70 Prozent beträgt. Auch die folgenden Altmetalle sind erneut verwertbar und fallen damit unter die Bezeichnung Schrott:

  • Messing
  • Kupfer
  • Aluminium
  • Nickel
  • Blei
  • Zink

Diese Metalle werden auch als Edelmetalle oder Buntmetalle bezeichnet.

Was nicht?

Bei der Entsorgung von Schrott geht es um die Wiederverwertung von Metallen gleicher Güte. Daher gibt es auch Geräte und Einzelteile, die zwar Metallteile enthalten, aber dennoch nicht als Schrott in diesem Sinne entsorgt werden dürfen. Dazu zählt beispielsweise Elektroschrott wie Fernsehgeräte oder andere Haushaltsgeräte sowie Teile von Computern. Diese müssen gesondert entsorgt werden und gehören nicht auf den Schrottplatz.

Wie funktioniert die Schrottentsorgung?

Bei der Schrottentsorgung wird der Schrott zunächst nach Kategorien sortiert und in verschiedene Sorten eingeteilt. Diese Sortierung des Schrotts entscheidet letztendlich über seine weitere Verwertung und Verwendung. Grundsätzlich erfolgt sie entsprechend dem Material, der Größe der einzelnen Stücke sowie deren chemischen Eigenschaften. Schrott mit anhaftenden Fremdstoffen wie Gummi, Farbe oder Teile anderer Metalle werden ebenfalls gesondert klassifiziert. Eine Auflistung der verschiedenen Schrottsorten gibt auch die europäische Schrottsortenliste. Dort sind auch die Abmessungen der einzelnen Schrottsorten verzeichnet. Der Wert des Schrotts richtet sich nach der Sorte. 

Was ist zu beachten?

Schrott sollte immer sortenrein gehalten werden. Größere Mengen können deshalb am besten in einem Container entsorgt werden. Dabei ist zu beachten, dass die einzelnen Stücke möglichst frei von mineralischen Anhaftungen sind. Das gilt beispielsweise für Metallbänder, Eisenteile und Dachrinnen, aber auch für Kleineisenteile und Einzelteile von Fahrrädern. Auch alte Gasherde und Heizkörper sowie Armaturen können der Schrottentsorgung zugeführt werden. Wir unterbreiten Ihnen gern ein Angebot zur Miete eines Containers für Ihren Schrott.

 
DICON Entsorgung GmbH

Grünauer Str. 142
12557 Berlin

Tel.: 030 - 650 752 31
Fax: 030 - 650 752 47
Mobil: 0174 - 950 38 84

Anfrageformular

Containergrößen

Wir bieten Ihnen Container in den folgenden Größen.

 

2 m³ Schuttcontainer - Recycling - Entsorgung

3 m³ Containerdienst - Berlin -Abfall

5.5 m³ Bauschuttcontainer

7 m³ - Container - Baumischabfall

10 m³ Container - Gartenabfall und Gartenunrat

und mehr ...